3. August 2016

Color Improvisation 2 ... eine Ausstellung in Neumünster

Hallo .... jajajaja ... erst schreibt sie gar nix ... und dann immer diese Bilderschwemme :)

Ist Wurscht, da müsst Ihr jetzt durch ...

Heute mal viele Farben und sehr große Quilts. Ich war am Sonntag mit meiner Freundin Meike endlich zu einem gemeinsamen Ausflug nach Neumünster ins Museum für Tuch und Technik verabredet. Wir hatten wirklich Probleme mal einen Tag zu finden, an dem es für uns beide passt. Denn die Quiltausstellung von Nancy Grow, die bereits seit März 2016 zu bestaunen ist, wird nur noch bis zum 28.08.2016 gezeigt.

Wir waren nicht von jedem ausgestellten Stück begeistert, aber die Quilts beeindrucken jeden, der sich mit der Materie auseinandersetzt. Vor allem habe ich immer Freude daran, sehr sehr sehr nah an einen Quilt zu gehen um seine technischen Geheimnisse zu erkunden ... und es gab einige spannende Arbeiten und Fragen "wie hat sie das gemacht??"  Die Werke sind alle über 2 x 2 Meter groß und zwei von Ihnen auch handgequiltet !!! Modern und Classic ... coooool ...
 
 



     
einer der zwei handgequilten      



      
                  
 
Sind das nicht alles umwerfende Kompositionen, sehr lebendig, manchmal sehr bunt ... meist doch schön :)
 
Jetzt zeig ich euch noch, was meine Lieblinge sind: ... ich mag die applizierten Farbschlieren sehr ... das gibt mir viel Dynamik :D
 
   
 
der zweite mit Hand gequiltete
 
   
 
diese Quilt wirkt im Original durch die schwarzen Schatten sehr agil, fast zerbrechlich ... wie eine ausgelegte Designwand ....
 
 
 
   bei diesem Quilt habe ich mir sogar den Namen gemerkt: "Mobby Dick" ... obwohl ich immer eine Mutter mit Kind zu erkennen meine ... aber Kunst versteht ja jeder für sich :) - dieses  Arbeiten mit der Oberfläche ist total faszinierend, mich zumindest reizt es zum nachmachen / ausprobieren.
 
 
 
 
Und Heide Weber Stoll signiert Ihr Kunstwerk nicht beschämt auf der Rückseite, sondern wie jeder schaffende Künstler auf der TOP ... das ist für mich nur allzu logisch, warum sollen wir Quilterinnen uns immer auf der Rückseite verstecken?
 

 
               
 
Hier habe ich bestimmt 15 Minuten gerätselt, wie die Stoffe an- und aufeinander gekommen sind ... wirklich beeindruckend :
 
        leider spinnt hier die Belichtung
 
Und ein letztes noch: viele Quilts waren natürlich auf einer Longarm-Maschine gequiltet, aber einige doch offensichtlich auch mit der Haushaltsmaschine ... Witzig fand ich dieses "Kickelkrakel" - Nana würde mir dafür die Finger brechen ... aber hier war es sehr gut eingesetzt - thematisch ging es um Flugpläne :)
 
      
 
So, die anderen Bilder zeig ich nur noch mir  ... Ihr bleibt jetzt verschont :)
 
ganz liebe Kreativ-Grüße
Zicki
 
 
 
 
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Hihi... witzig, wie Du mich hier erwähnst!!!! Immer schön zu erleben, wie ich doch in den Köpfen Einiger drin stecke wenn´s um´s Quilten geht.

    Da sind ja tolle Quilts dabei und wie groß die sind! Ich tu mich schwer mit manchem, was andere Kunst nennen, aber hier finde ich viele Quilts sehr ansprechend.

    Vielleicht sollte ich auch mal nach Neumünster.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Danke fürs Mitnehmen!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anja,
    ich war auf der Color Improvisation 1 und damals schwer begeistert die Werke aus der unmittelbaren Nähe zu sehen. Man durfte ja fast bis auf Nasenspritze heran. Hihi...;-)
    Vielen Dank für Deine vielen Eindrücke von der neuen Ausstellung, vielleich raffe ich mich ja nun doch noch auf und gehe hin. Deine Vavoriten gefallen mir auch sehr gut und hätte da doch schon gerne einen direkten Blick drauf geworfen.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen

Hey Du,

vielen Dank für Deinen netten Kommentar, ich freue mich riesig über konstruktive Kritik, Lobhudelei und jede Art von netten Worten ...

Schau mal wieder rein ...
liebe Grüße Zicki